Ausbildung zum/zur Erzieher/-in

Fachakademie für Sozialpädagogik Rummelsberg

Infos zum Standort

FakS-Leiter wechselt nach Ebenried

Mit Ende des Schuljahres geht auch die Ära von Diakon Thomas Neubert als Schulleiter an der Rummelsberger Fachakademie für Sozialpädagogik (FakS) zu Ende. Zehn Jahre unterrichtete Neubert dort als Dozent und leitete während der letzten sechs Jahre die Geschicke der Fachakademie. Viel hat sich in dieser Zeit ereignet, zuletzt der vorübergehende Umzug der gesamten FakS nach Altdorf. Sie wird innen komplett neu gestaltet, bietet architektonisch, pädagogisch und ausstattungsmäßig modernes Lernen, unter anderem mit flexiblen Lernorten. Die Grundsanierung des historischen Gebäudes hatte das nötig gemacht. „Wie sieht dieses Schulhaus aus! Sie haben das erreicht und jetzt geben sie es in andere Hände“, monierte daher Dr. Günter Breitenbach (Vorstandsvorsitzender der Rummelsberger Diakonie) humorvoll bei Neuberts Verabschiedung im Rummelsberger Brüderhaus. Sie fand im Rahmen der Abschlussfeier der Studierenden im Rummelsberger Brüderhaus statt und auch Diakon Christian Oerthel (Leitung Berufliche Schulen) sowie Landrat Armin Kroder dankten Neubert für sein langjähriges Engagement. Neubert habe den Umbau vorangetrieben, der Raum für neue Lernformen gebe, so Breitenbach.

Für Neubert ist der Wechsel als Leiter an die Fachschule für Heilerziehungspflege/-hilfe in Ebenried eine neue Aufgabe. Zugleich bedeutet es für ihn ein Zurück zu den Wurzeln, denn er war der erste Diakon, der dort die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger machte.

Dorothée Krätzer