Ausbildung zum/zur Erzieher/-in

Fachakademie für Sozialpädagogik Rummelsberg

Infos zum Standort

Fachakademie für Sozialpädagogik überzeugt mit Medienprojekt

Herzogenaurach/ Rummelsberg – Die Fachakademie für Sozialpädagogik (FakS) der Rummelsberger Diakonie wurde mit 14 weiteren mittelfränkischen Schulen und Bildungseinrichtungen für ein Förderprogramm der Hermann-Gutmann-Stiftung ausgewählt. Die Stiftung mit Sitz in Weißenburg unterstützt seit mehr als 20 Jahren Schulentwicklungsprojekte, die individuelles Lernen und Lernmotivation fördern. An der privaten Grund- und Mittelschule Liebfrauenhaus in Herzogenaurach wurde jetzt das Bildungspartner-Förderprogramm offiziell gestartet.

An der FakS werden Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet. Schulleiter und Diakon Thomas Neubert sagt: „Es ist toll, so viele engagierte Kolleginnen und Kollegen von anderen Schulen zu treffen und sich auszutauschen.“ Er möchte den Projektpartnern gerne seine Erfahrungen aus dem Projekt „Medienkompetenz“ weitergeben, das die FakS mit Hilfe der Hermann-Gutmann-Stiftung weiter ausbauen möchte. Bei dem Projekt lernen die Studierenden, wie sie Tablets sinnvoll in ihrer pädagogischen Arbeit einsetzen und die Medienkompetenz von Kindern schulen können.

Mit dabei sind neben der FakS die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg, die Grundschulen Emskirchen, Treuchtlingen, Kirchensittenbach, die Grund- und Mittelschule Sperberstraße in Nürnberg, die Grund- und Mittelschule Liebfrauenhaus in Herzogenaurach, die Grund- und Mittelschule Spalt, die Grund- und Mittelschule Bechhofen, die Mittelschule Zirndorf, die Eichendorff-Mittelschule in Erlangen, die Mittelschule St. Leonhard in Nürnberg, die Mittelschule Weißenburg sowie das Willstätter-Gymnasium in Nürnberg und das Gymnasium Wendelstein.

Der Stiftung kommt es vor allem auf den schulartübergreifenden Austausch und die Umsetzung gemeinsamer Ziele an. Die besonderen Schulentwicklungen der Bildungspartner werden wissenschaftlich begleitet und sollen auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Sachgebietsabteilung Erziehung/Unterricht/Qualitätssicherung der Regierung von Mittelfranken ist ebenfalls Bildungspartner im Förderprogramm.

Angela Novotny, Vorstandsvorsitzende der Hermann-Gutmann-Stiftung (Siebte von rechts) und Rainer Rupprecht (kniend), pädagogischer Berater der Hermann-Gutmann-Stiftung, inmitten der Schulleiter und Schulleiterinnen nach der Unterzeichnung des Bildungsprogrammes in Herzogenaurach. Foto: privat