Ausbildung zum/zur Erzieher/-in

Fachakademie für Sozialpädagogik Rummelsberg

Infos zum Standort

Frequently asked Questions - Häufig gestellte Fragen

Mit Klick auf die Frage öffnet sich die Antwort. Viel Spaß beim Lesen!

Welchen Schulabschluss benötige ich um die Ausbildung an der Fachakademie beginnen zu können?

Um die Ausbildung im SPS zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in zu beginnen benötigen Sie mindestens einen mittleren Bildungsabschluss (Mittlere Reife) oder einen anerkannten Berufsabschluss.

Wie kann ich mich bewerben?

Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an faks(at)rummelsberger.net oder nutzen Sie unsere Onlinebewerbung.

Welche Unterlagen benötige ich zur Bewerbung?

 

  • Bewerbungsschreiben mit Adresse und Tel/Fax und E-Mail-Adresse
  • Tabellarischer, lückenloser Lebenslauf mit Unterschrift
  • Kopie des zuletzt erhaltenen Zeugnisses
  • Zwei Passbilder mit Namen auf der Rückseite
  • Drei Monate vor Schuleintritt: Ärztliches Zeugnis (bitte das Formular Ärztliches Zeugnis verwenden)
  • Beurteilungen/Bestätigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten und Erfahrungen im sozialpädagogischen Bereich.

 

Benötige ich vor der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kinderpfleger/in schon einen bestätigten Praktikumsplatz in einer Einrichtung?

Nein. Nach der Zusage des Ausbildungsplatzes an der Fachakademie suchen Sie einen Praktikumsplatz.

Muss ich einer Konfession angehören um die Ausbildung an der Fachakademie für Sozialpädagogik zu absolvieren?

Nein. Die Fachakademie ist allerdings eine evangelische Schule und befindetet sich unter der Trägerschaft der Rummelsberger Diakonie. Wir bieten evangelische Religionspädagogik im Ausbildungskontext an. Dieses Fach muss von allen PraktikantInnen und Studierenden besucht werden.

Wann ist das Eintrittsdatum in die Fachakademie?

Eintrittsdatum ist jeweils der erste Schultag im September.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Erzieherausbildung dauert 3 Jahre. Die erforderliche Vorausbildung dauert je nach Einstieg im SPS1 oder SPS2, 1 bis 2 Jahre. Werden beide Ausbildungen nacheinander absolviert, umfasst die Gesamtausbildungsdauer 4 bis 5 Jahre. Das duale Studium verlängert die Gesamtausbildungsdauer um 1 Jahr.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich das Sozialpädagogische Seminar (SPS) auf 1 Jahr verkürzen und mit dem SPS2 beginnen?

Wenn Sie ein anerkanntes FSJ, FöJ oder einen BFD bzw. den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder die allgemeine Hochschulreife vorweisen können, ist eine Verkürzung des SPS auf 1 Jahr möglich. 

Wie hoch sind die Kosten der Ausbildung?

Eine genaue Auflistung aller Gebühren finden Sie hier.

Kann an der Fachakademie für Sozialpädagogik die Ausbildung zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in erfolgen?

Der erfolgreiche Abschluss des Sozialpädagischen Seminars (SPS) zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in bedeutet den Abschluss einer Berufsausbildung, nach der man sich entscheiden kann als Kinderpfleger/in zu arbeiten oder an einer Fachakademie für Sozialpädagogik die Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in zu beginnen.

Kann die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden?

Ja, wir bieten die Ausbildung zum / zur Erzieher/-in auch in Teilzeit an. Weitere Infos finden Sie hier.

Den Flyer zur Ausbildung können Sie hier herunterladen.

Die Unterrichtszeiten sind Donnerstags von 17:15-21:30 Uhr, Freitags von 9:00-17:15 Uhr und Samstags von 9:00-13:15 Uhr. Rund 20% der Unterrichtszeit findet im Rahmen der sog. ‚begleiteten Studierzeit‘ statt, d.h. die Erledigung von Arbeitsaufträgen und Lernaufgaben erfolgt von zu Hause aus.

Kann ich als staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in gleich ins 1. Studienjahr zur Ausbildung als Erzieher/in einsteigen?

Ja.

Erhalte ich während der Ausbildung BAföG?

Während des SPS1 und 2 erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung. Während der Ausbildung zum/r Erzieher/in an einer Fachakademie für Sozialpädagogik ist eine Förderung nach dem Ausbildungsförderungsgesetz (BAföG) möglich. Siehe auch

www.bafög.de