Ausbildung zum/zur Erzieher/-in

Fachakademie für Sozialpädagogik Rummelsberg

Infos zum Standort
20.11.2018

„Ein gutes Händchen für gute Entscheidungen“

Diakonin Susanne Stöcker und Diakon Christian Hilburger werden als Schulleiterin und stellvertretender Schulleiter der Rummelsberger Fachakademie für Sozialpädagogik eingeführt

Altdorf/Rummelsberg – „Alles was du tust, lass in der Liebe geschehen“ – diese biblische Aufforderung aus dem Brief des Paulus an die Korinther stand im Mittelpunkt des Einführungsgottesdienstes von Diakonin Susanne Stöcker und Diakon Christian Hilburger. Die beiden waren als neue Schulleiterin und neuer stellvertretender Schulleiter in der Laurentiuskirche in Altdorf eingeführt worden. Der Teilzeitkurs der Fachakademie hatte das Thema gewählt und in Anspiel, Dekoration, Dialogpredigt und Liedauswahl umgesetzt.

Die Einführung in den neuen Dienst gestaltete Diakonin Elisabeth Peterhoff, die Leiterin der Diakoninnengemeinschaft in Rummelsberg. „Ich freue mich besonders, Susanne Stöcker als erste Diakonin in einen Dienst als Schulleitung einzuführen“, betonte sie. Seit 2010 arbeitet die Diakonin bereits als Dozentin, seit 2011 als stellvertretende Schulleiterin an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Diakon Christian Hilburger ist seit 2017 Teil des Teams. „Die beiden werden eine tolle Doppelspitze sein“, bekräftigte Diakon Christian Oerthel, der Leiter des Fachbereichs Berufliche Schulen der Rummelsberger Diakonie.

Beim anschließenden Empfang wünschte Bernd Ernstberger, der Bürgermeister von Schwarzenbruck, den beiden „ein gutes Händchen für gute Entscheidungen“. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Schulleitungen, auch wenn sich derzeit die Schule wegen Sanierungsmaßnahmen nicht in den gewohnten Schulräumen in Rummelsberg befinde. „Euer Wirkungskreis ist derzeit ja eher in Altdorf“, bezog er sich auf die vorübergehende Heimat der Rummelsberger Fachakademie für Sozialpädagogik in den Räumlichkeiten in Altdorf.

Der Vorstandsvorsitzende der evangelischen Schulstiftung in Bayern, Dr. Bernhard Petry, begrüßte Susanne Stöcker und Christian Hilburger in der Familie der evangelischen Schulen. Konkurrenz solle kein Thema sein, erklärt er: „Ich hoffe, wir können uns jederzeit gegenseitig Rückhalt geben und Freiheit lassen.“

Als neue Kollegen im Kreis der leitenden Mitarbeitenden begrüßte Stephanie Bäsmann im Namen des Sprecherausschusses Stöcker und Hilburger. Sie wünschte den beiden diplomatisches Geschick: „Ihr habt nun eine vielseitige Aufgabe mit einem tollen Gestaltungsspielraum und viel Entwicklungspotential“, pries sie an.

„Wir werden Ihnen auch mal auf den Zeiger gehen“, versprachen Marco Hermann und Julius Krames von der Studierendenvertretung in ihrem Grußwort. Über die Möglichkeit, viel mitgestalten zu können, seien die Studierenden sehr froh. „Wir müssen viel leisten in der Fachakademie, aber wir bekommen auch sehr viel zurück“, lobte Hermann.

Bereits seit Anfang des Schuljahres sind Susanne Stöcker und Christian Hilburger das neue Leitungsteam der Fachakademie. Noch voraussichtlich bis Ende des Schuljahres sollen die Bauarbeiten im eigentlichen Schulgebäude in Rummelsberg dauern.


Von: